Wir über uns
drucken

Brauerei mit Tradition

Aussenaufnahme der Brauerei

Seit Jahrhunderten hat das Handwerk des Bierbrauens in Malsfeld Tradition. Bereits seit dem Ausgang des Mittelalters besaß das Dorf ein eigenes Brauhaus!
Gegründet wurde die heutige, das Dorf prägende Brauerei, am Fuße des Fährberges, im Jahre 1870 von dem aus Thüringen stammenden Rittergutbesitzer Heydenreich. Die Heydenreichs, eine offenbar kapitalskräftige Familie aus dem aufstrebenden Mittelstand, löste in Malsfeld die Feudalherren von Scholley nach deren Aussterben, 1829, ab.

Nach der grundlegenden Umwandlung der alten Scholleyschen Burg in einen modernen landwirtschaftlichen Gutsbetrieb mit funktionsgerechten Gebäuden, bedeutete der Bau einer "Dampfbrauerei" durch die Heydenreichs sichtbar das Anbrechen einer neuen Zeit.

Aussenaufnahme der Brauerei

Die ersten Brauversuche gegen Ende des letzten Jahrhunderts - noch innerhalb des Ritterguts bewerkstelligt - waren so vielversprechend, dass die Familie Heydenreich sich für den Neubau der Brauerei unterhalb des Fährberges entschloss. Im Feldbrand wurden Ziegelsteine fabriziert und die Betriebsgebäude gemauert. Nach deren Fertigstellung folgte die Grundsteinlegung einer herrschaftlichen Villa, ferner eines Hauses für den Braumeister und "Am langen Bau" die Errichtung eines Gebäudes für den Verkauf.

Der später zu einem Wohnhaus umgewandelte Mälzereikomplex ist heute noch vorhanden.

Das Fass

Der würzige Duft von frischem Malz wird auch weiterhin in der Malsfelder Luft liegen, wenn die Hütt Craft Edition in unserer BrauWerkstatt entwickelt und eingebraut werden. Nach vielen Monaten der Unsicherheit und Turbulenzen stehen die Zeichen nun wieder auf Start.

Möglich wurde dieser Neubeginn durch das Engagement der Brauerfamilie Bettenhäuser, die in Baunatal die tief in der nordhessischen Region verwurzelte Hütt-Brauerei führt.

Für die Bierfreunde des Hessischen Löwenbieres, die sich in der Vergangenheit in Form eines extra gegründeten Fördervereins für den Erhalt der Malsfelder Braukultur stark gemacht haben, ist damit ihr wichtiges Ziel erreicht.